Zwölf Erzieherinnen und Erzieher aus den Essener Kitas Schonnebeckhöfe, Schniedtkamp, Entdeckerfreunde und Fliewatüüt haben sich jetzt in der Sparkasse Essen zum Auftakt-Workshop der Weiterbildung „Musikalischer Aufbau“ getroffen (Foto: privat)

Essen. Miteinander singen, klatschen, sich bewegen – all dies garantiert leuchtende Kinderaugen. Davon noch mehr in den Alltag zu integrieren, ist das Ziel von zwölf Erzieherinnen und Erziehern aus den Essener Kitas Schonnebeckhöfe, Schniedtkamp, Entdeckerfreunde und Fliewatüüt. Sie trafen sich jetzt in der Sparkasse Essen zum Auftakt-Workshop der Weiterbildung „Musikalischer Aufbau“. Der „Musikalische Aufbau“ ist ein Programm für Einrichtungen, die Musik stärker einsetzen und diesen Bildungsbereich intensiver mit Leben füllen möchten. „Mit dem Programm möchten wir pädagogische Fachkräfte ermutigen, das große Potenzial musikalischer Aktivitäten für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern zu nutzen und für alle Kita-Kinder erfahrbar zu machen“, betonte Antje Valentin, Direktorin der Landesmusikakademie NRW, in ihrer Begrüßung.

Die Kitas werden im Verbund über gut ein Jahr von einer erfahrenen Dozentin des Netzwerks Kitamusik NRW, der Musikpädagogin Julia Schulenburg, begleitet. Zum Programm gehören unterschiedliche Elemente, zum Beispiel Themen-Fortbildungen, Inhouse-Seminare und individuelle Beratung. Die Grundlage des „Musikalischen Aufbaus“ bildet die sogenannte „Neusser Erklärung“, die einen offenen Musikbegriff und musikalische Partizipation befürwortet. Dabei werden die Interessen und Aktivitäten des Kindes in den Vordergrund gestellt, Musik in den pädagogischen Alltag eingebunden und die Potenziale der pädagogischen Fachkräfte gestärkt. Je nach zeitlichen, personellen und finanziellen Kapazitäten können die teilnehmenden Kita- Verbünde auch aus anderen Angeboten wählen oder sich bezüglich eines individuellen Angebots durch das Projektmanagement des Netzwerks beraten lassen.

Die Sparkasse Essen fördert das Weiterbildungspaket für die vier Kitas mit insgesamt 10.000 Euro. „Als Sparkasse haben wir nicht nur die Aufgabe, die Bevölkerung zuverlässig mit Finanzdienstleistungen zu versorgen. Wir erfüllen auch unseren gemeinwohlorientierten Auftrag und fördern ein gutes Leben aller Menschen in Essen. Und das schließt natürlich Kinder ausdrücklich und von Herzen gerne mit ein“, so Helmut Schiffer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen.

Beitrag drucken
Anzeigen