(Foto: Stadt Geldern)

Geldern. Ehrenamtliche halten Waldfreibad in Schuss

Jeden Mittwochvormittag treffen sich die Mitglieder der Grünen Gruppe, um das Walbecker Waldfreibad Instand zuhalten. Und das schon seit fast 20 Jahren. Mit der Übernahme des Bäderbetriebs durch den Bäderverein 2003 begann auch das Engagement der Grünen Gruppe, informiert die Stadt Geldern. Beim Vor-Ort-Besuch im Waldfreibad, das im kommenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, dankte Bürgermeister Sven Kaiser den Ehrenamtlichen nun für ihren Einsatz.

„Das Walbecker Waldfreibad gilt nicht umsonst als das schönste Freibad der Region“, sagte Sven Kaiser. „Das ist auch dem verdienstvollen Engagement der Grünen Gruppe zu verdanken, die sich hier Woche für Woche ehrenamtlich engagieren.“

Etwas mehr als 15 Mitglieder zählt die Gruppe der Ehrenamtlichen, die hauptsächlich aus Seniorinnen und Senioren besteht. Im Sommer wie im Winter treffen sie sich einmal wöchentlich, um dann zum Beispiel die Rasenflächen – immerhin mehr als 50.000 Quadratmeter – zu mähen, die Beetflächen sauber zu halten, technische (Reparatur-)Arbeiten auszuführen, die Sprungbretter zu montieren oder um die Becken saisonreif zu machen.

Freuen würden sich die Ehrenamtlichen der Grünen Gruppe, wenn sich noch weitere Aktive finden würden. „Wir suchen immer Helfer, gerne Rentner, die handwerklich begabt sind. Zum Beispiel Gärtner oder Elektriker“, sagt Jochen Schmidt, der die Grüne Gruppe koordiniert.

„Neben dem Interesse an der Instandhaltung unseres Waldfreibads, zeichnet unsere Gruppe insbesondere die tolle Gemeinschaft aus“, findet die Walbeckerin Maria Tebbe (80), die auch schon seit vielen Jahren mit dabei ist.

Wer Interesse hat, Teil der Grünen Gruppe zu werden, kann sich an den Bäderverein des Waldfreibads unter Tel. 02831-4964 oder an Jochen Schmidt unter Tel. 0178-5291561 wenden. Die Gruppe trifft sich jeden Mittwochmorgen im Freibad.

Beitrag drucken
Anzeigen