(r.) Laurin Mückshoff (Foto: MeinRuderbild.de)

Düsseldorf/Münster. Bei den Deutschen Großbootmeisterschaften (DGM) auf dem Aasee in Münster ging zweimal Gold und einmal Bronze an Renngemeinschaften (Rgm.) mit Beteiligung des Ruderclub Germania Düsseldorf. Laurin Mückshoff war im Leichtgewichtsvierer siegreich und holte zudem im Leichtgewichtsachter Bronze. Leonie Menzel gewann Gold im Achter.

Nach dem Vorlaufsieg im Leichtgewichtsvierer gelang Laurin Mückshoff mit der Renngemeinschaft Köln/Leverkusen/Neuss auch im Finale der Sieg. Silber ging an die Rgm. Karlsruhe/Mannheim/Treis-Karden/Worms, Bronze an das Team aus Hamburg. Im Achter gewann er in Rgm. WSV Düsseldorf/Köln/Krefeld/Neuss/Hürth Bronze hinter der Rgm. Leverkusen/Münster/Osnabrück und der Rgm. Leverkusen/Mülheim/Osnabrück/Nürtingen/Ulm/Mainz/Ludwigshafen. Im Leichtgewichtsdoppelzweier (Disziplinwechsel vom Riemen zum Skullen) verpasste Laurin Mückshoff mit Platz vier Bronze nur knapp.

Für Leonie Menzel gab es auch einen Disziplinwechsel für die DGM. Sie stieg in den Achter und gewann Gold in Rgm. Neuss/Mainz vor der Rgm. Regensburg/Bonn/Köln/Krefeld/Leverkusen/Waltrop (Silber) und der Rgm. Mannheim/Nürtingen/Ludwigshafen (Bronze).

Zur Bildung der Nationalmannschaft hat das keine Auswirkung, dafür waren die Deutschen Kleinbootmeisterschaften ausschlaggebend.

Beitrag drucken
Anzeigen