In der Vorburg von Burg Linn findet ein Wettbewerb von historischen Feuerwehren aus dem Rheinland statt (Archivfoto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)

Krefeld. Veranstaltung am 17. Juli in Krefeld für Besucher kostenfrei

Der Historische Feuerlöschzug Linn veranstaltet am Sonntag, 17. Juli, ab 11 Uhr in der Vorburg von Burg Linn in Krefeld einen Spritzenwettbewerb. Dazu haben die Blauröcke sieben historische Spritzmannschaften aus dem Rheinland mit über 80 Aktiven eingeladen. Die Mannschaften präsentieren sich und ihre alten Löschgeräte rund um das Wettkampfareal sowie auf dem Andreasmarkt. Im Laufe des Tages müssen die Teams verschiedene Aufgaben erfüllen. Dabei werden die Mannschaften von Schiedsrichtern auch nach dem Zustand der Handdruckspritzen und des Zubehörs, der Uniformierung und dem Auftreten der Löschgruppen beurteilt. Bei allem Ernst steht natürlich der Spaß für die Beteiligten im Vordergrund. Der Historische Feuerlöschzug Linn öffnet an dem Sonntag auch seine „Wache” in der Vorburg. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird ein gastronomisches Angebot geben.

Drei Übungen müssen absolviert werden

Die Mannschaften müssen jeweils drei Übungen absolvieren: „Die Motte brennt” – dabei müssen Ziele jenseits des Wassergrabens der Burg getroffen werden; „Das Wespennest brennt” – Dabei muss ein „Brand” am Torturm bekämpft werden und „Wasserweitwurf” – Dabei soll demonstriert werden, wieweit jede Spritze Wasser werfen kann. Zudem gibt es eine freiwillige Sonderprüfung „Blasen von Feuerwehrsignalen”. Die Siegerehrung findet um 16 Uhr statt. Die Preise überreichen Andreas Klos, Leiter der Berufsfeuerwehr Krefeld, und Bürgermeister Karsten Ludwig.

Das sind die Teilnehmenden

An dem Wettbewerb nehmen teil: Spritzenrotte Altlünen, Historische Löschgruppe Geldern, Löschknechte Feuerwehr Uedem, Freiwillige Feuerwehr Siegen Löschzug Eisern, Freiwillige Feuerwehr Sprockhövel Löschgruppe Hiddinghausen, Freiwillige Feuerwehr Willich Löschzug Schiefbahn und die Feuerwehr Dahlbruch Löschzug 1 Spritzenabteilung.

Der Historische Feuerlöschzug Linn wurde am 22. August 2001 von fünf Schützenfreunden unter Leitung von Peter Winkmann gegründet. Diese Gruppe bemüht sich seitdem, den Lösch- und Rettungsgedanken der bis 1949 in Linn etablierten Freiwilligen Feuerwehr Linn lebendig zu halten und damit den tapferen Männern der damaligen Zeit ein ehrendes Andenken zu bewahren. An jedem ersten Sonntag im Monat können Besucher noch bis Oktober in der Vorburg unter fachkundiger Erläuterung die Gerätschaften besichtigen.

Beitrag drucken
Anzeigen