Bürgermeisterin Julia Jacob (m.) bei der Eröffnung der Kita "Die Kleine Arche" (Foto: Michael Gohl)

Essen. Am vergangenen Samstag, 23. Juli, war Bürgermeisterin Julia Jacob bei der Eröffnung der Kindertagesstätte “Die Kleine Arche” in Altenessen-Nord. Träger der Kita ist der Evangelische Kindertagesstättenverband Essen. Der Verband betreibt in Essen 21 Kitas und gehört damit zu den größten Kita-Trägern der Stadt. Die Kita “Die Kleine Arche” wird organisatorisch gemeinsam mit der nahegelegenen Kita “Die Bunte Arche” in Vogelheim geführt.

“Im Namen der Stadt Essen wünsche ich der neuen Kita alles Gute. Sie soll für alle, die hierherkommen, ein Ort zum Wohlfühlen, Spielen, Toben und Lachen sein”, begrüßte Bürgermeisterin Jacob und betonte weiter “Stadt und Politik wollen, dass sich junge Familien in Essen wohlfühlen. Sie sollen in unserer Stadt gute Rahmenbedingungen und Betreuungsmöglichkeiten vorfinden, damit sie Familie und Beruf optimal unter einen Hut bringen können. Der Aus- und Neubau von Kindertagesstätten und Betreuungsplätzen stehen daher auf unserer Prioritätenliste weit oben. In den letzten Jahren haben wir mit Hochdruck in unserer Stadt neue Kita- und Betreuungsplätze geschaffen. Als Stadt sind wir deshalb dankbar, beim Kita-Ausbau engagierte Partner wie den Evangelischen Kindertagesstättenverband an unserer Seite zu wissen. Denn nur gemeinsam – mit vielen sozialen Partnern – werden wir den Kita-Ausbau stemmen können.”

Die Kita “Die Kleine Arche” verfügt über 30 Plätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis zu sechs Jahren und befindet sich in einem ehemaligen Gebäude der Sparkasse. Der Umbau erfolgte in Zusammenarbeit mit der städtischen Allbau GmbH als Bauträger. Die Stadt Essen unterstützt die Kita zudem mit Betriebskostenzuschüssen. Der Rat der Stadt Essen hat in seiner letzten Sitzung, 22. Juni, die fünfte Staffel des Kita-Ausbauprogramms in Höhe von 35,5 Millionen Euro beschlossen. Damit werden zukünftig in Essen zusätzlich 40 Kita-Gruppen mit 730 Plätzen geschaffen.

Beitrag drucken
Anzeigen