Dr. med. Magnus Heier (Foto: Stefan Braun)
Anzeigen


Grevenbroich. Am Mittwoch, 19.10.2022, 19.30 Uhr ist der Neurologe und Buchautor Dr. med. Magnus Heier nach mehreren erfolgreichen Vorträgen ein weiteres Mal in der Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel zu Gast. Sein Vortrag befasst sich mit dem Thema wie sich Erinnerungen ins Gehirn einbrennen – und wie der Speicher kurzfristig ausfallen kann.

Und diesmal berichtet er aus eigener Erfahrung, denn sein Gedächtnis fiel aus, und zwar vollständig. Alles was vor drei, von fünf oder 30 Minuten passiert war, war weg. Einen halben Tag lang hat das Gehirn des Neurologen nichts aufgezeichnet. Gar nichts. Beunruhigend. Aber gar nicht selten: Vielen Menschen passiert das, keiner kann sich später erinnern. Mehr noch: Wer allein ist, wird es nicht bemerken. Diese Ausfälle, medizinisch “Vorübergehende globale Amnesie” zeigen, wie das Gedächtnis normalerweise funktioniert. Wie und wo welche Dinge gespeichert werden. Wie man vergisst und wie man besser speichert. Sich Dinge zu merken, ein ganzes Leben zu speichern, ist die geheimnisvollste Fähigkeit des menschlichen Gehirns. Koordiniert wird sie von zwei sehr kleinen Strukturen im Gehirn, die wie Seepferdchen aussehen – und deshalb auch so heißen: Hippocampi.

Dr. Heier führt gewohnt unterhaltsam durch das menschliche Gehirn und gibt Tipps, wie das Gedächtnis trainiert werden kann. Denn wir können uns unendlich viel merken, das Gehirn ist niemals voll! Im Gegenteil: Je mehr drin ist im Gehirn, desto besser lässt sich noch mehr speichern. Auch über die neuere Forschung die Erkenntnisse liefert, warum der Schlaf so wichtig für das Gedächtnis ist, wird berichtet.

Tickets zum Preis von 12 Euro sind in der Stadtbücherei und an der Museumskasse Villa Erckens erhältlich. Reservierungen sind unter 02181608644 möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen