(Foto: privat)
Anzeigen


Voerde/Rheinberg/Issum. Die Spielberichte des TV Voerde in der Landesliga 3 vom Wochenende – Die erste Damenmannschaft spielte gegen den TV Sevelen und die Voerder Herren trafen auf das Team des SV Budberg:

1. Damen Landesliga 3:

TV Voerde – TV Sevelen  3:0  (25:12; 25:20; 25:9)

TV Voerde krönt sich nach tollem Spiel mit der Tabellenspitze.
Nach der eher schwachen Vorstellung gegen das Borkener Team eine Woche zuvor, zeigte sich der TV Voerde nun von einer besseren Seite und ließ in Hünxe dem TV Sevelen keine Chance.

Beatrix Feierabend vertrat den beruflich verhinderten Trainer Konstantin Anthis an der Linie und sah ihr Team gleich zu Beginn beflügelt aufspielen. Julia Ziegler sorgte mit einer Aufschlagsserie zum 18:7 und Stellerin Alina Damhus, wusste ihre Angreiferinnen gut einzusetzen (25:12).

Im zweiten Satz erwischte Sevelen den besseren Start und führte bis 7:12. Nach einer Auszeit besann sich das Voerder Team wieder auf die Stärken. Libera Judith Reinhard brachte ihre Pässe sicher für einen guten Angriffsaufbau zu Nadine Römer, sodass auch Kapitänin Sophie Menn immer wieder in der Mitte punktete. Punkt für Punkt holte der TVV zum 18:18 auf. Alle waren in der Block-Feldabwehr hellwach und holten sich somit auch Durchgang zwei (25:20).

Bianka Krüßmann schlug im dritten Satz zum 6:1 auf und Svenja Preußer packte über Außen auch den Hammer aus. Nane Pumplun punktete im Block und somit konnten alle Feldspielerinnen ihren Beitrag zum klaren 25:9 leisten.

“Wir haben heute einen Sahnetag erwischt und durchweg richtig gut gespielt”, freute sich Trixi Feierabend, die Sophie Menn und Julia Ziegler aus einer starken Mannschaft hervorhob.

Mit dem Sieg klettert der TV Voerde für den Moment an die Tabellenspitze der Landesliga. Am 15.10. ist auswärts die SG Bottrop/Osterfeld der Gegner.

Einen Sahnetag erwischten: Damhus, Feierabend, Krüßmann, Menn, Preußer, Pumplun, Reinhard, Römer, Schmuck, Ziegler.

 

1. Herren Landesliga 3:

TV Voerde – SV Budberg  3:1  (25:14; 25:23; 21:25; 25:20)

Mit 1:3 verloren die Landesliga-Volleyballer vom TV Voerde ihr Spiel gegen die SG Duisburg. Der Beginn der Herbstferien bewirkte, dass die Voerder mit der Minimalbesetzung von 6 Spielern ihr Auswärtsspiel antreten mussten. Im ersten Satz waren die Voerder aufgrund der ungewohnten Aufstellung mehr mit sich selbst als mit dem Gegner beschäftigt und verloren diesen Satz klar mit 19:25. Der zweite Satz ging knapp mit 24:26 verloren, obwohl die Voerder schon mit 24:21 führten. Im dritten Satz machten sie es besser und konnten ihre knappe Führung bis zum Satzende beim 25:22 verteidigen. Auch der vierte Satz verlief vielversprechend aus Voerder Sicht.

Über 6:3 und 16:12 stand es kurz vor Ende 23:21 für die Voerder. Aber wie schon im zweiten Satz nutzten die Voerder ihre Chancen nicht. Die Duisburger konnten den Satz mit 28:26 für sich entscheiden und damit das Spiel und 3 Punkte gewinnen. Die Voerder ärgerten sich aufgrund der vergebenen Chancen, denn der Gewinn eines zweiten Satzes hätte zumindest einen Punkt auf ihre Haben-Seite gebracht.

Dabei waren: Tim Blanck, Markus Ernst, Frank Menzel, Jarek Morys, Henning Putzmann, Friedo vom Schemm.

Beitrag drucken
Anzeigen