Landrat Hans-Jürgen Petrauschke überreichte Urkunden an die Sportabzeichen-Absolventen der Kreisverwaltung (Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss)
Anzeige

Rhein-Kreis Neuss/Grevenbroich. In einer Feierstunde überreichte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke jetzt das Sportabzeichen an 31 Kreismitarbeiterinnen und Kreismitarbeiter und betonte: „Sie alle haben damit Ihre persönliche Fitness bewiesen und große Einsatzfreude und Leistungsbereitschaft gezeigt.“ Für das Sportabzeichen müssen vier Prüfungen in den Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination abgelegt werden. Petrauschke selbst ist mit gutem Beispiel voran gegangen und hat in diesem Jahr bereits zum 17. Mal das Abzeichen in Gold gemacht.

Besonders wurde Lore Aretz als erfolgreichste Teilnehmerin geehrt: Die Jüchenerin, die bis zu ihrem Ruhestand im Kreisgesundheitsamt tätig war, hat das Abzeichen zum 35. Mal in Gold erhalten. Sie ist regelmäßig mit einer Gruppe des Glehner Turnvereins auf dem Sportplatz aktiv, um für das Sportabzeichen zu trainieren. Viele der Kreismitarbeiter legten die Prüfungen beim Sporttag von Kreispolizei und Verwaltung in Grevenbroich-Neukirchen ab; einige absolvierten diese in ihrem Sportverein. Einen Überblick über die Anforderungen bietet die Seite des Kreissportbundes unter www.rhein-kreis-neuss-macht-sport.de; hier finden sich auch Vereine, die regelmäßig Sportabzeichen-Training anbieten.

Nicht nur mit den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen halten sich Kreismitarbeiter fit; sie nehmen auch einer Reihe von weiteren Angeboten von Laufwettbewerben bis hin zu Online-Kursen teil. Der Rhein-Kreis Neuss bietet im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bereits seit 2009 ein breites Programm an, wobei Bewegungsangebote und gemeinsamer Sport an erster Stelle stehen.

Beitrag drucken
Anzeigen