Second-Hand-Mode zu fairen Preisen gibt es ab Januar bei „Think Twice“ auf der Limbecker Straße (Foto: Think Twice)
Anzeigen


Essen. Sofortprogramm Innenstadt

Second-Hand ist Trend, insbesondere in so bewegten Zeiten wie diesen. Nachschub an gebrauchter Mode zu fairen Preisen gibt es ab Januar 2023 bei „Think Twice“ auf der Limbecker Straße 53. Die Neuansiedlung erfolgt im Rahmen des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW“, das durch Landesmittel gefördert wird. Betreiber ist die Baltic Textile Trading GmbH, die bereits fünf weitere „Think Twice“-Geschäfte in Aachen, Bonn, Köln und Bochum führt.

Das Second-Geschäft ist nach „THE OUTLETER“, „Mykraut“, „Lindt“, „Strike“, „Mea Living“, „L’italiano“, „NEUE ABEIT der Diakonie Essen“ und „Pretty Flowers“ das neunte Konzept, das im Rahmen der Sofortmaßnahme auf der Limbecker Straße angesiedelt werden konnte. Das Besondere an dem Programm ist, dass die Mieter bis Ende 2023 nur 20 Prozent der Altmiete zahlen müssen. „Think Twice“ wird den Kund*innen aber länger erhalten bleiben, da das Unternehmen mit dem Vermieter bereits einen Anschlussmietvertrag abgeschlossen hat und mit diesem insgesamt fünf Jahre anmieten wird. Zarwa Nabi von „Think Twice“: „Wir freuen uns sehr auf unseren neuen Standort in der Essener Innenstadt. Die Unterstützung durch das Förderprogramm erleichtert uns diesen Schritt. Die Limbecker Straße ist aufgrund der hohen Frequenz und jungen Zielgruppe sehr interessant für uns.“

Auch Svenja Krämer, Leiterin Citymanagement und Prokuristin der EMG – Essen Marketing GmbH, freut sich über die Neuansiedlung: „Das Interesse an der Innenstadt wächst, das spüren wir sehr deutlich. Es ist für uns ein toller Erfolg, dass in diesen schwierigen Zeiten bereits die neunte Vermietung auf der Limbecker Straße durch das ‚Sofortprogramm Innenstadt‘ umgesetzt werden konnte. Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. ‚Think Twice‘ ist bereits das dritte Unternehmen auf der Limbecker Straße, das sich mit nachhaltigem Konsum insbesondere im Bereich Bekleidung beschäftigt. Ein Trend, vor allem bei der jüngeren Zielgruppe, den wir sehr gerne unterstützen. Auch, weil dadurch der Branchenmix auf der Limbecker Straße bereichert wird.“

Beitrag drucken
Anzeigen