(Foto: Stadt Kaarst)
Anzeigen


Kaarst. Nicht für alle Kaarsterinnen und Kaarster ist ein Weihnachtsgeschenk unter dem Tannenbaum selbstverständlich. Damit es zum Fest aber eben doch strahlende Augen gibt, hängen auch in diesem Jahr wieder Weihnachtswünsche am großen Wunschbaum im Rathaus-Foyer. 304 Kärtchen mit Wünschen können ab sofort zu den Rathaus-Öffnungszeiten gepflückt und dann natürlich erfüllt werden. Gerne auch mit Gutscheinen von Lebensmittelhändlern garniert, um das Weihnachtsfest auch kulinarisch abzurunden.

Seit 2021 sind am Wunschbaum nicht nur Wünsche von Kaarster Kindern zu finden, sondern auch von Erwachsenen, für die der Gabentisch sonst leer bleiben würde. Im letzten Jahr rückten dafür die beiden langjährigen weihnachtlichen Kaarster Erfolgsprojekte „Wunschbaumaktion“ und „Weihnachts-Schuhkarton-Aktion“ für ein gemeinschaftliches Projekt zusammen.

Gemeinsam hat das Organisatorenteam rund um die Familie Gaspers, den Verein „Kaarster helfen e.V“, sowie den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden und der Stadt Kaarst nun den Wunschbaum eröffnet.

„Es stehen oft sehr bescheidene Wünsche auf den Kärtchen. Ich freue mich auf viele Kaarster, die mitmachen und Wünsche erfüllen“, sagt Bürgermeisterin Ursula Baum. Ihr besonderer Dank geht auch an die Ogata-Kinder der Grundschule Stakerseite für die gebastelte Weihnachtsdekoration.

Die Abgabestation im Foyer des Kaarster Rathaus öffnet am Samstag, 10. Dezember, 10 bis 13 Uhr, Samstag, 16. Dezember, 15 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 17. Dezember, 10 bis 13 Uhr.

Weitere Informationen gibt es bei Sigrid Hecker, 02131 987-522 oder sigrid.hecker@kaarst.de

 



Die Abgabetermine im Überblick

Die Abgabestation im Foyer des Kaarster Rathaus öffnet
Samstag, 10. Dezember, 10 bis 13 Uhr,
Freitag, 16. Dezember, 15 bis 18 Uhr,
Samstag, 17. Dezember, 10 bis 13 Uhr.

Weitere Informationen gibt es bei Sigrid Hecker, 02131 987-522 oder sigrid.hecker@kaarst.de

Beitrag drucken
Anzeigen