v.l.: Gewinnerin, Beata Stellmach, und FDP-Vorsitzender, Dietmar Meier (Foto: FDP)
Anzeige

Moers. Die Moerser FDP hat im Rahmen ihres Infostands auf dem Neumarkt Moerser Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung gefragt. Thema war die von der Stadtverwaltung geplante Autofreie Innenstadt. Die Moerser Liberalen sehen ihre kritische Haltung zu dem Projekt bestätigt, da sich 56 Prozent der Befragten  gegen eine autofreie Innenstadt aussprechen und lediglich 40 Prozent dafür stimmen, vier Prozent haben keine feste Meinung zu diesem Thema. „Das Ergebnis der Befragung stärkt unsere Position gegen eine autofreie Innenstadt. In den Gesprächen mit Moerser Bürgerinnen und Bürgern überwiegt die Sorge, dass Moers seine Attraktivität als beliebte Einkaufs- und Freizeitstadt verlieren könnte“, sagt FDP-Chef Dietmar Meier. „Besonders der Fortbestand der von kleineren Händlern betriebenen Geschäfte in der Innenstadt wird durch die dann sehr schwer durchführbare Belieferung erschwert. Die Moerser Bürgerinnen und Bürger möchten selbst über die Art ihrer Mobilität entscheiden.”

Es sei nun auch an der Verwaltung und dem Bürgermeister, das Ziel eines Autoverbots in der Innenstadt kritisch zu prüfen und eine echte Bürgerbeteiligung seitens der Stadt zu organisieren. “Die glückliche Gewinnerin der zwei VIP-Karten für das letzte Saisonspiel von Borussia Mönchengladbach, die unter allen Teilnehmenden verlost wurde, wünscht sich kostenloses Parken in der Innenstadt an Samstagen“, gibt Dietmar Meier bekannt.

Beitrag drucken
Anzeige