(Foto: Michael Gohl)
Anzeige

Essen. Nach einem Jahr “Am Hallo” sind die Allbau Volleys Essen zurück in ihrem Zuhause. Ab September schlagen die Essener Volleyballerinnen wieder in der Sporthalle Bergeborbeck auf. “Idole zum Anfassen.”.

In der Saison 2022-2023 mussten die #pottperlen ihre Heimspiele in der Sporthalle “Am Hallo” austragen. Die undichte Stelle im Dach der Sporthalle Bergeborbeck musste gefunden und beseitigt werden. Wie die Sport- und Bäderbetriebe Essen bestätigen, ist das Hauptproblem behoben und weitere Dinge sind in Arbeit.

Zwölf Heimspiele in der 2. Volleyball Bundesliga Pro mit Gästen aus Borken, Dingolfing, Dresden, Erfurt, Flacht, Freisen, Grimma, Hamburg, Köln, Leverkusen, Stralsund und Straubing werden die Allbau Volleys Essen von September bis April nun wieder an der Hafenstraße austragen. In der Sporthalle, in der die Essener Volleyballerinnen in den Spielzeiten 2020-2021 und 2021-2022 mit ihrer Heimstärke zu überzeugen wussten. Ein großer Vorteil, dass Training und Heimspiele jetzt wieder unter einem Dach vereint sind.

Die Grundvoraussetzungen in der Sporthalle Bergeborbeck werden durch die Sport- und Bäderbetriebe Essen auf ein für die 2. Volleyball Bundesliga Pro angemessenes Niveau angehoben. Eine neue Beschallungsanlage und eine neue Anzeigetafel sollen für ein tolles Heimspielerlebnis sorgen. Mit Hilfe des Essener Sportbundes und der Stiftung der Sparkasse Essen wurde ein fremdlinienfreier mobiler Hallenboden angeschafft. Abgesehen von dem sportlichen Mehrwert sowie dem modernen Aussehen trägt der neue Hallenboden dazu bei, dass sowohl Zuschauer in der Halle, als auch im SPORT1extra Livestream das Spielgeschehen noch besser verfolgen können.

Die Heimspiele der Allbau Volleys Essen sollen Events für die ganze Familie sein. Alles nah beieinander verbunden mit einer positiv geladenen Stimmung und “Idolen zum Anfassen.”. Ein VIP-Bereich hinter dem Feld bietet Sponsoren und Partnern sowie Funktionären der Sportwelt neben der Möglichkeit hautnah dabei zu sein auch die Chance zum Austausch. Ein Bereich der Gastfreundschaft und Kontaktpflege vereinen soll. Die Multisport-Streaming-Plattform SPORT1extra überträgt alle Spiele der 1. und 2. Volleyball Bundesliga der Frauen live. Die Erweiterung auf drei Kameras bringt den Online-Zuschauern das Spiel demnächst noch besser auf ihr Endgerät.

Die zwölf Heimspiele planen die Essener Volleyballerinnen acht Mal sonntags um 16:00 Uhr und drei Mal samstags um 18:00 Uhr. Zwei Samstagsspiele sind Teil eines Doppelheimspieltages. Das Dritte findet im Rahmen des letzten Spieltages mit allen Spielen zeitgleich statt. Der Saisonauftakt in der Sporthalle Bergeborbeck ist für den 17. September 2023 terminiert.

Beitrag drucken
Anzeige