Symbolbild Polizei NRW
Anzeige

Leverkusen. Am Samstagabend (23. September) ist ein Fahrradfahrer (60) bei einem Verkehrsunfall in Leverkusen-Opladen lebensgefährlich verletzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 60-Jährige gegen 18.15 Uhr auf der Fürstenbergstraße in Richtung Ruhlachstraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Wiembachallee wurde der Radfahrer von einem von links kommenden Opel Mokka eines 27-Jährigen erfasst, der in Richtung Lucasstraße fuhr. Rettungskräfte brachten den 60-jährigen Leverkusener mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist aktuell vor Ort und sichert die Spuren. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige