v.l.: Jürgen & Ute Lingen (Königsoffizier), Sabrina & Marcel Wallraf (2. Minister), Andreas Stumpf (Vorsitzender der Tafel), Martin (König) & Manuela Tillmanns, Kevin (1. Minister) & Jacky Becker (Foto: Tafel Willich)
Anzeige

Willich. Am 2. Dezember kam das Königshaus aus Anrath zur Tafel Willich in Fellerhöfe, um pünktlich zum Jahresende die gesammelten Spenden zu übergeben.

Das Königshaus um Martin Tillmanns, der auch gleichzeitig Bezirkskönig von Krefeld-Willich-Meerbusch ist, hatte während der Regentschaft auf persönliche Geschenke verzichtet und um Spenden für die Tafel Willich gebeten.

Insgesamt wurde bis zum heutigen Tag eine Summe von 1.300 € zusammengetragen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende einen kleinen Beitrag zum Wohle unserer Mitbürger leisten können“, sagte Martin Tillmanns bei der Scheckübergabe an Andreas Stumpf, den Vorsitzenden der Tafel, der sich im Namen aller Tafel-Gäste für diese großartige Spende bedankte: „Jeder EURO zählt, denn für den Betrieb der Tafel sind wir zu 100 % auf Spenden angewiesen.“

Da die Regentschaft des Anrather Königshaus erst am 20. April 2024 endet, kann gerne noch Geld an die Tafel Willich (IBAN DE86 3106 0517 3110 0960 10 bei der Volksbank Mönchengladbach eG) unter dem Verwendungszweck „Anrather Königshaus 2023“ gespendet werden.

„Wir werden uns dann im April 2024 noch einmal zu einem weiteren Spendenübergabe-Termin mit der Tafel Willich treffen“, so Martin Tillmanns.

Beitrag drucken
Anzeigen