Freuen sich auf die gemeinsame Zukunft: Evelyn Klasen, Geschäftsführerin der Seniorenhilfe der St. Augustinus Gruppe, und Claudia Frenken, Einrichtungsleiterin im St. Antonius Altenheim (Foto: St. Augustinus Gruppe)
Anzeige

Mönchengladbach. Die St. Augustinus Gruppe macht einen wichtigen Schritt beim Ausbau ihres Engagements im Gesundheits- und Sozialwesen: Die Übernahme des renommierten St. Antonius Altenheims in Wickrath ist offiziell besiegelt. Am Montag wurden die Verträge gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Matthias Mönchengladbach-Wickrath erfolgreich abgestimmt und notariell beurkundet. „Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft“, betonen Pfarrer Michael Röring, Pfarrer der Kirchengemeinde St. Matthias und Evelyn Klasen, Geschäftsführerin der Seniorenhilfe. „Damit sichern wir sowohl das Angebot für die Seniorinnen und Senioren in der Region als auch die bestehenden Arbeitsplätze.“

Das St. Antonius Altenheim, das seit vielen Jahrzehnten in zentraler Lage im Stadtteil Wickrath besteht, wird Teil des umfassenden Dienstleistungsangebotes der St. Augustinus Gruppe. In der barrierefreien Einrichtung, die bisher von der Kirchengemeinde St. Matthias getragen wurde, finden 100 Seniorinnen und Senioren ein Zuhause und werden von rund 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die alle ihre Arbeitsplätze behalten, professionell betreut.

„Mit der Übernahme des Altenheims St. Antonius durch die St. Augustinus Gruppe ist das Ziel von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat erreicht“, so Pfarrer Michael Röring. „Das Altenheim wurde an einen neuen Träger übergeben, der sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlt und in der Lage ist, den Fortbestand im Interesse der betreuungsbedürftigen Menschen und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig zu sichern.“

Markus Richter, Geschäftsführer der St. Augustinus Gruppe, betont: „Mit fachlicher Expertise, hoher Innovationskraft und menschlicher Wärme haben wir eine gemeinsame DNA in Bezug auf Herkunft, Werte und Haltung. Das verbindet uns. Wir freuen uns darauf, diese Werte im Altenheim St. Antonius fortzuführen und gemeinsam für eine qualitativ hochwertige Pflege und Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu sorgen.“

Die St. Augustinus Gruppe ist mit mittlerweile 85 Standorten in Mönchengladbach, im Rhein-Kreis Neuss, im Kreis Viersen, Krefeld und Solingen als Marke im Gesundheits- und Sozialwesen bekannt. Im Bereich der Seniorenhilfe betreibt das Unternehmen künftig zehn Einrichtungen und ein Hospiz. Mit dem Erwerb des Altenheims St. Antonius in Wickrath stärkt das gemeinnützige Unternehmen seine Präsenz in der Region Mönchengladbach und setzt dabei auf ein Fundament aus christlichem Profil und wirtschaftlicher Nachhaltigkeit.

Beitrag drucken
Anzeigen