(Foto: Sparkasse)
Anzeige

Duisburg. Am Dienstagabend präsentierte die Sparkasse Duisburg ihr vorweihnachtliches Gospelkonzert wieder in der ausverkauften Salvatorkirche. Alle Eintrittsgelder des Abends spendet die Sparkasse wie jedes Jahr an eine lokale gemeinnützige Einrichtung. Deborah Woodson und Stargast Dennis LeGree sorgten mit dem 4- köpfigen Gesangsensemble „die Gospelmates“ sowie zwei Keyboardern und einem Perkussionisten für gutgelaunte Vorweihnachtstimmung und viele Gänsehautmomente. Mit ihrem abwechslungsreichen Programm war für jeden der fast 400 Menschen ein Highlight dabei.

Zunächst aber wurde vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Dr. Joachim Bonn, das Geheimnis gelüftet, wer die Einnahmen aus dem Kartenverkauf erhalten sollte. 7.140 Euro sind zusammengekommen und durch die Sparkasse aufgerundet auf 10.000 Euro, wurde das Geld dieses Mal an die gemeinnützige Gesellschaft LebensRäume gespendet. Sie kümmert sich seit über 40 Jahren darum, Menschen mit Behinderung in Duisburg eine Perspektive zu geben und steht für ein selbstbestimmtes Leben an ihrer Seite. Sichtlich beeindruckt bedankte sich die Beirätin der Wohngruppe, Sandra Schmitz, und nahm den symbolischen Scheck zusammen mit Geschäftsführer Michael Reichelt auf der Bühne in Empfang. Er freut sich darauf, mit diesem Geld einen besonderen Ausflug für die betreuten Bewohner organisieren zu können und gab dem Publikum einen Überblick über die vielen verschiedenen Aufgaben dieser förderungswürdigen Institution.

Das anschließende musikalische Programm begann äußerst ungewöhnlich – der Perkussionist schien mit seinen vielen kleinen Instrumenten und ganz besonderen Klängen die bösen Geister in der Kirche vertreiben zu wollen. Er leitete das Stück Amazing Grace ein, bei dem Deborah Woodson schon direkt zu Beginn ihr grandioses Stimmvolumen eindrucksvoll präsentierte.

Ihr Charisma und ihre Bühnenpräsenz mit den witzigen Anekdoten zwischendurch animierte das Publikum zum Mitsingen, Mitswingen und Mitklatschen. Die Gospelmates (2 weibliche und 2 männliche Chorstimmen) überzeugten mit ihrer professionellen Musikalität und ihrem harmonischen Klang.

Nach drei Stücken trat der Stargast Dennis LeGree auf die Bühne – bekannt durch das Musical „Starlight Express“ und „The Voice of Germany“ performte er das Lied „A Change is gonna come“. Und so schien es zu sein. Seine ruhige, harmonische, tiefe Baritonstimme mit seiner Liebe zu Balladen stand in wunderbarem Gegensatz zu der stimmgewaltigen Deborah Woodson. Ein Highlight des Abends war sicherlich das Stück „Higher and higher“, welches die beiden im Duett sangen.

Nach der Pause, die mit Glühwein, Sekt und erfrischenden Kaltgetränken schnell vorüber ging, begann die Musik etwas weihnachtlicher mit „Süßer singt der Engel Chor“ und „Little Drummer boy“. Mit dem Lied „Up where we belong“ von Joe Cocker eroberten Deborah Woodson und Dennis LeGree nochmal gemeinsam die Herzen der Zuschauer.

Als um 22.00 Uhr „Oh Happy Day“ als letzte Zugabe gespielt wurde, feierte das Publikum den Abend in bester Stimmung mit Standing Ovations.

Beitrag drucken
Anzeigen