Die Vertreter:innen der geförderten Einrichtungen sowie Christoph Smolka (Direktor Firmenkundengeschäft Sparkasse HRV) und Anette Singscheidt (Sponsoring und PS-Zweckertragsspenden Sparkasse HRV (beide vorne rechts) (Foto: Hilden/Ratingen/Velbert)
Anzeigen

Hilden/Ratingen/Velbert. An der Regenbogenschule in Velbert-Neviges lernen die Kinder nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern auch etwas über gute und schlechte Gefühle bei körperlicher Nähe. Denn leider gibt es Menschen, die das Vertrauen von Kindern missbrauchen und sich unangemessen verhalten. Im Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ lernen die Kinder, ihrem „Nein-Gefühl“ zu vertrauen, darüber mit anderen zu sprechen und sich Hilfe zu holen. Das Präventionsprogramm ist eines der Projekte, die in diesem Jahr mit einer Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens finanziert werden können. Insgesamt 21 gemeinnützige Velberter Einrichtungen können sich über eine solche Spende freuen, und Ende Februar fand in der Sparkasse die offizielle Übergabe statt.

Christoph Smolka, Firmenkundendirektor der Sparkasse HRV, begrüßte dazu gemeinsam mit Jesus Lopez, dem verantwortlichen Leiter der Velberter Filialen, und Anette Singscheidt, die das Sponsoring und die PS-Zweckertragsspenden betreut, die Vertreter:innen der geförderten Institutionen und überreichte ihnen die begehrten Spendenzusagen. Insgesamt erhalten die 21 Einrichtungen Spenden in Höhe von 58.660,- Euro.

Unterstützt wurden Sportvereine ebenso wie kulturelle und soziale Institutionen, Schulen und Kitas. Die große Bandbreite lässt sich auch an den geförderten Projekten ablesen, die von den Vereinsvertreter:innen kurz vorgestellt wurden. Die Kita Sonnenblume e. V. benötigt einen großen Transportwagen, damit auch die Kinder, die noch nicht richtig laufen können, an Ausflügen teilnehmen können. Der Handball-Förderverein freut sich über Equipment für die Trainingscamps, die er im Jahr der Handball-Europameisterschaft anbieten will. Und das Hospiz- und Palliativzentrum Niederberg wird die Spende für einen großen Marktschirm verwenden, unter dem Gäste und Besucher im Sommer einen Schattenplatz auf der Terrasse finden.

Etwas haben alle Anschaffungen aber doch gemeinsam: Sie erleichtern die Arbeit der Einrichtungen und tragen dazu bei, die Vielseitigkeit der Vereinslandschaft, das gemeinnützige Engagement und die Lebensqualität in Velbert zu erhalten und zu stärken. Das PS-Los bietet eine ebenso unkomplizierte wie wirkungsvolle Möglichkeit, lokale Vereine zu unterstützen.

Für seinen Besitzer hat das PS-Los aber mehr zu bieten als das gute Gefühl, die gemeinnützige Arbeit in den verschiedenen Einrichtungen zu fördern: Die allmonatliche Chance, 2,50 bis 250.000 Euro zu gewinnen. 2023 gab es neben vielen kleineren Gewinnen einmal 50.000 Euro und achtmal 5.000 Euro für Kundinnen und Kunden der Sparkasse. Und in den ersten beiden Monaten des Jahres 2024 gab es bereits viermal 5.000 Euro für Kundinnen und Kunden der Sparkasse HRV.

Spezieller Spendentopf für Nachhaltigkeitsprojekte

Aktuell bietet die Sparkasse einen Spenden-Sondertopf für nachhaltige Projekte: Gefördert werden Anschaffungen, die z. B. den bewussten Umgang mit der Natur, den Umweltschutz oder einen geringeren Energieverbrauch zum Ziel haben. Der Antrag kann bis zum 22. März 2024 über die Homepage der Sparkasse unter
www.sparkasse-hrv.de/ps-zweckertrag aufgerufen werden. Dort gibt es auch alle weiteren Informationen zur Antragstellung.

Beitrag drucken
Anzeige