Zwei Messen – ein Erlebnis. Die Reise + Camping vom 28. Februar bis 3. März 2024 und die einen Tag später startende Fahrrad Essen entführen die Messegäste in die faszinierende Welt des Campens, Reisens und Radfahrens (Foto: Armin Huber/©MESSE ESSEN GmbH)
Anzeigen

Essen. Der Urlaub kann kommen – jedenfalls, wenn es nach den rund 85.000 Besucher*innen geht, die vom 28. Februar bis 3. März auf die Reise + Camping und Fahrrad Essen in der Messe Essen strömten. Vom Luxus-Wohnmobil bis zum Zelt, von der Fernreise nach Australien bis zum Städtetrip ins Ruhrgebiet: Das Angebot auf Nordrhein-Westfalens größter Urlaubsmesse ließ keine Wünsche offen. Vor allem am Wochenende herrschte Hochbetrieb bei den rund 800 Ausstellern und Destinationen in acht Messehallen. Das einhellige Fazit: Reisen, Campen und Radfahren stehen bei den Deutschen und speziell an Rhein und Ruhr weiter hoch im Kurs.

„Die Resonanz der Branche und des Publikums war überragend, trotz zwischenzeitlichem Streik im ÖPNV. Mit der Partnerregion Mecklenburg-Vorpommern und den Trendthemen Grillen und Vanlife haben wir sehr erfolgreiche Schwerpunkte gesetzt“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Auch die Bilanz von Knuth Reuther, Vorstandsvorsitzender im BVCD (Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland) Mecklenburg-Vorpommern, fällt positiv aus: „Als diesjährige Partnerregion hatten wir die Möglichkeit, das Campingland Mecklenburg-Vorpommern mit seinen atemberaubenden Landschaften von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zu den Ostsee-Inseln Rügen, Usedom und Fischland-Darß-Zingst zu präsentieren. Bei unserem Messeauftritt wurden wir von unseren Verbandsmitgliedern und regionalen Partnern unterstützt, so dass die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit hatten, sich bei maritimer Atmosphäre am Messestand 39 in der Galeria für den nächsten Campingurlaub in Mecklenburg-Vorpommern inspirieren zu lassen.“

Von der Kreuzfahrt bis zum Campingurlaub

Neben dem Campingland Mecklenburg-Vorpommern präsentierten sich zahlreiche weitere Destinationen. Darunter waren beispielsweise die Erlebniswelt Kreuzfahrten und das Reiseland Deutschland in Halle 7, aber auch die Skandinavien-Welt und internationale Spezialreisen in Halle 8 zogen das Publikum an. Im Campingbereich in den Hallen 2, 3, 6 und 7 war erneut die gesamte Bandbreite vertreten: von Zelten über Caravans und Reisemobile aller Preisklassen bis zu High-End-Mobilheimen mit maximalem Komfort. Relativ neu im Messeangebot ist der Vanlife-Bereich in Halle 7, wo neben kommerziellen Anbietern auch private Besitzer*innen ihre individuell ausgebauten Fahrzeuge zeigten. Zum absoluten Blickfang geriet dabei in diesem Jahr ein zum Wohnmobil umgebauter Linienbus von Daniel Dobsza aus Herne.

Anlaufpunkt für alle Camper*innen auf der Messe war der Deutsche Camping-Club in den Hallen 3 und 7. Club-Präsident Dieter Albert hält fest: „Die Reise + Camping ist für uns immer ein Highlight. Wir sind als verbandlicher Kooperationspartner der Messe Essen immer wieder gerne hier und haben in diesen Tagen den besten direkten Kontakt zu unserer Zielgruppe, den Camperinnen und Campern. Wir können unsere Neuigkeiten präsentieren und unsere Passion erfüllen, den Menschen eine der schönsten Urlaubsformen der Welt nahe zu bringen. Natürlich beantworten wir auch gerne Fragen der Messebesucherinnen und Messebesucher und stellen hier unsere DCC-Europa-Preisträger-Campingplätze vor.“

Perfekter Dreiklang aus Reisen, Campen, Radfahren

Parallel zur Reise + Camping machte die Fahrrad Essen ab dem 29. Februar den Dreiklang aus Reisen, Campen und Radfahren komplett. Rund 200 Aussteller und Destinationen präsentierten in den Hallen 4 und 5 Fahrräder, Zubehör und radtouristische Ziele. Auf mehreren tausend Quadratmetern Parcoursfläche – darunter ein eigener E-Bike-Parcours – testeten die Besucher*innen die ausgestellten Modelle, was das Zeug hielt. Highlights im Angebot waren beispielsweise ein ultraleichtes Kinderfahrrad von Bachtenkirch (5,4 Kilogramm) und ein Lastenfahrrad von AVNSON, das sich mit nur zwei Handgriffen zusammenklappen lässt.

Das Publikum nutzte die Reise + Camping und Fahrrad Essen nicht nur zur Information. 80 Prozent kauften oder bestellten auf den Messen etwas beziehungsweise schlossen nicht aus, das im Verlauf ihres Besuchs noch zu tun. Das größte Interesse zogen Campingzubehör sowie E-Bikes und Pedelecs auf sich. 92 Prozent der Besucher*innen gaben außerdem an, auf der Reise + Camping und Fahrrad Essen Ideen und Anregungen erhalten zu haben. Ebenfalls 94 Prozent waren mit ihrem Messebesuch vollkommen zufrieden oder zufrieden.

Die nächste Reise + Camping findet vom 19. bis 23. Februar 2025 in der Messe Essen statt. Ab dem 20. Februar geht parallel wieder die Fahrrad Essen an den Start.

InfoKlick: www.reise-camping.de

Beitrag drucken
Anzeige