Marco Giese leitet ab sofort die Geschicke der Nispa in Wesel-Flüren und -Bislich (Foto: Nispa)
Anzeigen

Wesel. Marco Giese leitet ab sofort die Geschicke der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe (Nispa) in Wesel-Flüren und -Bislich. Der 33-Jährige löst Werner Gores ab, der nach fast 45 Jahren bei der Nispa in den Ruhestand geht.

Vom Azubi zur Führungskraft
Marco Giese kennt die Nispa seit fast 15 Jahren. 2010 begann seine Karriere bei der damaligen Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe als Auszubildender. Auch nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann blieb der Hünxer seinem Arbeitgeber treu und war unter anderem als Jugendmarktberater in Friedrichsfeld und später als Individualkundenberater in Spellen tätig. Zuletzt war Marco Giese unter anderem stellvertretender Kunden-Center-Leiter der Dinslakener Hauptstelle.

„Ich freue mich auf die neuen Kunden, Mitarbeiter und Aufgaben“, so der zweifache Familienvater. Seine Botschaft für die Flürener und Bislicher: „Mein Team und ich werden weiterhin persönlich und kompetent für Sie da sein  – kommen Sie gerne auf uns zu!“

Vorstand gratuliert
„Herr Gores hat die Kunden-Center in Flüren und Bislich viele Jahrzehnte erfolgreich geführt“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Nispa, Friedrich-Wilhelm Häfemeier. „Wir freuen uns, mit Herrn Giese einen langjährigen und erfahrenen Kollegen für die Fortführung dieser Aufgabe gefunden zu haben. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg und stets ein gutes Händchen!“

Beitrag drucken
Anzeige