Die frisch examinierten Pflegefachfrauen und –männer sowie Pflegeassistentinnen und –assistenten freuen sich auf den Start in die Pflegepraxis (Foto: KBN priv.)
Anzeigen

Kamp-Lintfort/Moers/Xanten/Geldern. 17 Auszubildende der Katholischen Bildungsakademie Niederrhein, die im April 2021 die neu gegliederte dreijährige generalistische Ausbildung zur/zum „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ begonnen hatten, haben nun ihr Examen bestanden und freuen sich auf den Einstieg in den Pflegeberuf. In der neuen generalistischen Pflegeausbildung wurden die früheren Beruf der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege zusammengeführt. Die Auszubildenden haben in den drei Jahren die Praxis in vielen Pflegebereichen in den Krankenhäusern, der Altenpflege, Psychiatrie, Kinderkrankenpflege sowie der ambulanten Pflege kennengelernt. Mit dieser breit gefächerten Ausbildung sind die jungen Menschen universell einsetzbar, alle haben sich aber entschieden, nach dem Examen in ihren Krankenhäusern zu bleiben.

Als Pflegefachfrauen und –männer starten nun in den Pflegeberuf: Maria Balmans, Daria Klara Beilborn, Lea Berndroth, Niklas Hahnen, Erna Halilovic, Basma Hasso, Emelie Herz, Ifeyinwa Maryann Ikechukwu, Shana Juliette Kennel, Anna-Antonia Neitzel, Lars Niehörster, Jennifer Pullich-Artz, Andrea Sandhoff, Henrique Santos Vieira, Marleen Scholten, Sarah Seegers und Melissa Uyar.

Erstmalig  fand zeitgleich für acht junge Menschen das Examen der einjährigen Ausbildung „Pflegefachassistenz“  an der Katholischen Bildungsakademie statt. Über die erfolgreiche Prüfung freuen sich: Viktoria Bittner, Angelika Grenda, Karina Jeske, Elif Karabiyik, Melanie Krahe, Marius Christopher Lekscha, Joel-Justin Myszor und Dragana Vorkapic

Die Auszubildenden beider Pflegeberufe kommen aus dem St. Bernhard-Hospital Kamp-Lintfort, dem St. Josef-Krankenhaus Moers, dem Sankt Josef-Hospital Xanten und dem Gelderner St. Clemens-Hospital.

Im April starten für beide Berufsbilder die neuen Ausbildungsgänge. Für die einjährige Pflegefachassistenz stehen noch einige Ausbildungsplätze zur Verfügung, Interessenten können sich gern kurzfristig im Sekratriat der Pflegeschule (02842 708650) melden.

Beitrag drucken
Anzeige