Anzeige
Seit über 70 Jahren unzertrennlich: Margarethe und Rolf Ruys (Fotos: AWO)

Duisburg. Am Mittwoch feierte das Ehepaar Margarethe (88) und Rolf Ruys (91) Gnadenhochzeit. Seit 70 Jahren sind die beiden Duisburger verheiratet. Ihren besonderen Tag genießen sie bei einem Glas Sekt im AWOcura-Seniorenzentrum Ernst Ermert in Duissern. Dank der besonderen Möglichkeiten, die das Haus bietet, kann das Paar nicht nur seine Gnadenhochzeit gemeinsam feiern. Es genießt nach wie vor das Ehe-Leben in seinem Apartment im Haus.

Als Gratulantin zum 70. Hochzeitstag besuchte Adelgrund Ruys ihre Schwiegereltern. Heimleiter Dirk Münster und Rabea Gröning, Leiterin des Sozialen Dienstes, überbrachten ebenfalls die besten Wünsche. Blumen und Kuchen hatten sie auch dabei. Eine große Feier wollten die Eheleute aber nicht. Lieber war ihnen ein kleiner Sektempfang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des AWO-Hauses auf der Wintgensstraße.

Rabea Gröning berichtet über das Ehepaar: „Sie haben ein geselliges Leben gehabt und freuen sich nach wie vor aneinander. Vor allem gemeinsame Interessen wie das Lesen, Spaziergänge, TV sehen und das Feiern von Familienfesten haben sie genossen.“ Kennen- und liebengelernt haben sich die beiden ehemaligen Düsseldorfer während des Zweiten Weltkriegs. Verlobt haben sie sich noch 1944. Rolf Ruhys war da noch bei der Kriegsmarine. Die Fotos des Ehepaars, die hier zu sehen sind, haben sie sich während des Krieges gegenseitig geschickt.

1946 haben sie dann in Düsseldorf geheiratet; am 18. Mai standesamtlich und einen Tag später auch kirchlich. An der kirchlichen Eheschließung und Feier nahmen 12 Personen teil.

Das „Festmahl“ bestand aus Muckefuck und Kaninchen. Es war ein sparsamer Start in ein langes und glückliches Eheleben. Rabea Gröning: „Sie haben mir erzählt, dass sie keinen Tag miteinander bereut haben.“

Beitrag drucken
Anzeigen