(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeige

Krefeld. Am gestrigen Freitag (31.März 2017) hat ein bislang unbekannter Mann eine 18-jährige Frau sexuell belästigt. Gegen 20.00 Uhr saß die 18-jährige Frau auf einer Bank, die zur Haltestelle Hansastraße der Linie U76 gehört. Ein Mann näherte sich ihr, legte einen Arm um sie und erfasste mit einer Hand ihre Brust. Die Geschädigte stand sofort auf und kündigte an, die Polizei zu rufen.

Daraufhin entfernte sich der Mann über die Hansastraße in Richtung Cinemaxx. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief ohne Erfolg. Die junge Frau beschreibt den Täter als vermutlich afrikanischen Mann, ca. 25 Jahre, ungefähr 175 cm, schlank, kurze gekräuselte Haare, dunkelhäutig, kleiner Mund mit vollen Lippen, rot-orangefarbenes Hemd, darunter hellgraues T-Shirt, helle Hose, eckige Sonnenbrille mit Spiegelglas, sprach gebrochen Englisch. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

Gestern (31.März 2017) hat sich ein bislang unbekannter Mann einer Frau in schamverletzender Weise gezeigt. Gegen 14.05 Uhr ging eine 31-jährige Frau mit ihrem Kleinkind im Greiffenhorstpark spazieren. In Höhe des Linner Mühlenbaches stand ein Mann in einem Gebüsch und zeigte sich der Geschädigten in schamverletzender Weise. Nachdem sich die Geschädigte rasch von der Örtlichkeit entfernte, wurde die Polizei verständigt.

Der Tatverdächtige soll ca. 30 – 50 Jahre alt und von kräftiger Statur gewesen sein. Er trug eine Basecap und eine Sonnenbrille. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen verliefen erfolglos. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.(ots)

Beitrag drucken
Anzeigen