(Symbolfoto)

Essen. Rettungsdienst und Polizeibeamte eilten am frühen Sonntagmorgen (23.12., gegen 4:25 Uhr) zum Kopstadtplatz. Nach einer Auseinandersetzung lag ein 30-jähriger Mann aus Guinea auf dem dortigen Parkplatz. Zeugen versorgten bereits seine stark blutenden Schnittverletzungen im Gesicht. Einige Meter entfernt stand ein ebenfalls verletzter 20-jähriger Landsmann, der nach seiner Festnahme von den Zeugen als Angreifer identifiziert wurde.

Beide Männer transportierte der Rettungsdienst in Krankenhäuser, wobei der Notarzt die schweren Gesichtsverletzungen des 30-Jährigen versorgte und den Transport ins Klinikum begleitete. Die Polizei ermittelt gegen den 20-Jährigen wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen