(Foto: privat)
Anzeige

Rommerskirchen. Zur mittlerweile dritten Auflage des Rommersfood Festivals hatte Bürgermeister Dr. Mertens – tatkräftig unterstützt von Maximilian Hoffmeier und Peter J. Möhlen aus dem Team der Wirtschaftsförderung – eingeladen.

Und die Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener ließen sich nicht lange bitten. Kurz nach dem Start um 17.00 Uhr füllte sich der Marktplatz; es bildeten sich lange Schlangen vor den Ständen der Gastronomen.

Auch Petrus zeigte sich gnädig und bescherte einen lauen Spätsommerabend, der zur überaus guten Stimmung beitrug.

An zahlreichen Ständen konnten die Besucherinnen und Besucher eine Vielfalt an Speisen verkosten – ob Pommes Frites aus eigener Herstellung bei „Kartoffelkult“, Austern und Garnelen vom „Dom Eck“, Döner vom „Cagras Grill“, Eis von „Portofino“, Spanferkel von der „Vinoteca Portugal, ein chinesisches Menü des „Deutsch – chinesischen Freundschaftsvereins“, Wurstspezialitäten von „Wurst und Würzig oder Hähnchencurry und Erbsensuppe vom „Pizza Paradies, Cevapcici und Palatschinken von Haus Schlömer oder zum guten Schluss Burger vom Angus Rind von „Con gusto“. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Das Festival hat sich zum Renner entwickelt. Meine damalige Entscheidung, so ein Event auf die Beine zu stelle, war goldrichtig. Besonders freut mich, dass so viele Neubürgerinnen und Neubürger den Weg zu unserem Marktplatz gefunden haben. Hier war eine tolle Gelegenheit, mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen. Wir machen auf jeden Fall im kommenden Jahr weiter.“

Beitrag drucken
Anzeigen