(Foto: Werner Simon)
Anzeige

Duisburg. Mit hochgerissenen Armen sprang der Hoppeditz von seiner Trage. Der Hoppeditz Wolfgang Swakowski eröffnete am 09.11.2019 um 11:11 Uhr am Hamborner Rathaus die Session bei einer großen Open-Air-Party am Platz.

Den Auftakt der Session begannen die Karnevalisten altklassisch in der Abteikirche um 9:30 Uhr. Abt Albert sagte es treffend: Kirche und Karneval, dass gehört zusammen. Trotzdem ist der karnevalistische Auftakt der Nordvereine mit einem Gottesdienst fast schon einzigartig in der Region. Es wurde in der Kirche gesungen, geschunkelt, gebetet und gelacht.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Uniformierten um über die Jägerstraße und den Altmarkt zum Hamborner Rathaus zu marschieren: 22 Vereine und 15 Standarten mit insgesamt ca. 400 Uniformierten. Danach startete die Party richtig: Es gab ein bunt gemischtes karnevalistisches Programm bis zum Nachmittag.

Beitrag drucken
Anzeigen