(Collage: Dominic Grünberg)
Anzeigen

Kaarst. Der Kaarster Kameramann und Filmemacher Dominic Grünberg hatte es sich letzten Monat zur Aufgabe gemacht, die (bis dahin) vier Kandidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt anzuschreiben und allen dasselbe Angebot eines filmischen Kurzporträts zu machen. Seine Bedingungen dafür waren: die komplette gestalterische Freiheit und keine Wahlwerbung bzw. Parteiennennung. Er wollte ein ausschließlich persönliches Bild der Menschen zeigen, die sich für dieses Amt beworben haben und somit einen Einblick in deren Persönlichkeiten geben, frei nach dem Motto: Bürgermeisterwahl ist Personenwahl. Ursula Baum und Nina Lennhof meldeten sich positiv und enthusiastisch zurück, die anderen beiden Kandidaten Lars Kuhlmeier und Lars Christoph antworteten mit Absagen. Der fünfte Kandidat Gerhard Schmitz trat erst deutlich später mit ins Rennen ein, weswegen ihm das Angebot nicht gemacht werden konnte.

Die engen Zeitpläne der beiden Kandidatinnen, gepaart mit einem extrem wechselhaften Wetter, machten die Drehplanungen enorm schwierig. U. a. mussten anfangs Drehtage immer wieder verschoben und regenfreie Tage abgewartet werden, wohingegen später bei 37 Grad Hitze den hinter Wolken verschwindenden Sonnenuntergängen hinterhergejagt wurde. Aber dank ihrer Flexibilität fanden sich trotzdem geeignete Zeiten für die Drehs. All die Mühen wurden schlussendlich mit schönen Bildern belohnt.

Im Schnitt und der Nachbearbeitung verpasste der Filmemacher den in 4K gedrehten Filmen den letzten Schliff und erstellte sogar deutsche und englische Untertitel, die man bei Bedarf hinzuschalten kann. Die Ergebnisse kann man nun hier sehen:

Filmporträt Ursula Baum: https://www.youtube.com/watch?v=bmiRkH3IC3k

Filmporträt Nina Lennhof: https://www.youtube.com/watch?v=dBynzwjMkq4

Beitrag drucken
Anzeigen