Der Brand einer Elektroverteilung führte am Dienstag zu einem Feuerwehreinsatz in der Karlsruher Straße (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Mülheim. Durch die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr wurden heute Vormittag zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr zu einem gemeldeten Brand in einem Restaurant an der Karlsruher Straße alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort war das Ladenlokal augenscheinlich verraucht. Ein Trupp unter Atemschutz ging umgehend zur Brandbekämpfung vor. Der Brand in einer Elektroverteilung konnte mit einem Kohlendioxid-Löscher schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zur anschließenden Belüftung der Räumlichkeiten wurde ein Lüfter genommen. Das Gebäude wurde durch einen Techniker der örtlichen Netzbetriebe stromlos geschaltet.

Der Einsatz war für die Feuerwehr nach etwa 90 Minuten beendet, verletzt wurde niemand. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen