(Foto: privat)
Anzeige

Essen. Der Wintereinbruch sorgt weiter für Einschränkungen in der Müllabfuhr. Die Müllfahrzeuge der EBE sind zwar unterwegs, kommen aber nicht überall durch, da nicht alle Straßen im Winterdienstverzeichnis sind und somit nicht geräumt und gestreut werden. Aktuell kann daher nicht jede Nebenstraße mit den Müllfahrzeugen befahren werden, insbesondere Straßen mit Steigung und Gefälle. Durch Schneeverwehungen und einer klirrenden Kälte sind so manche Stellplätze und Transportwege wieder zugeeist. Zudem sind Tonnen und der Müll teilweise gefroren, was die Arbeit der Müllabfuhr zusätzlich erschwert.

Die Müllwerker der EBE bitten um Geduld und Unterstützung. „Selbst wenn die Straßen freigeräumt sind, wird das Durchkommen für uns mit den Mülltonnen durch Wege und Stellplätze, die völlig vereist und voller Schnee sind unmöglich. Wir geben unser Bestes, bitten aber um Verständnis.“

Daher der Appell: Mieter und Hauseigentümer sollten bitte die Wege zu den Mülltonnen räumen, da unsere Mitarbeiter Tonnen nicht über Schneehaufen heben.

Die EBE bittet um Verständnis dafür, dass es trotz größter Anstrengungen der Müllwerker zu Verzögerungen bei den geänderten Abfuhrplänen der Tonnenleerung als auch der Sperrmüllabfuhr und Altpapiercontainer kommen kann.

Beitrag drucken
Anzeigen