Betreuungsassistentin Gisela Mischorr (li.) und Leitung der Tagespflege Bettina Boersma (re.) mit Seniorinnen in der Tagespflege im Bockumer Schütenhof am digitalen Aktivitätstisch (Foto: Peter Lengwenings)

Krefeld/Tönisvorst. „Nicht nur bei Essen auf Rädern bitten wir zu Tisch“, schmunzelt Bettina Boersma, Pflegedienstleitung vom Krefelder Verein für Haus- und Krankenpflege e.V., „neuerdings können Seniorinnen und Senioren in unserer Tagespflege im Schütenhof am sogenannten digitalen Aktivitätstisch Platz nehmen – ohne Messer und Gabel. Wir sind die einzige Tagespflege in Krefeld und Umgebung, die die Innovation aus den Niederlanden einsetzt. Der Hightech-Monitor wurde speziell für die professionelle Seniorenbetreuung entwickelt mit Fokus auf Demenzpatienten.“

Mittelpunkt ist ein großformatiger Bildschirm. Berührt man ihn mit den Fingern oder mithilfe eines digitalen Zeigestocks, kann man interaktiv in das Geschehen eingreifen, Bilder und Symbole aktivieren und diese sogar hin- und herschieben. Das Menü ist äußerst reichhaltig und abwechslungsreich programmiert. Man kann mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden verschiedene Denksport- und Rechenaufgaben lösen sowie Geschicklichkeitsspiele oder Bilderrätsel durchführen. Beispielsweise müssen Tierfotos anderen Fotos zugeordnet werden, wo man nur das Fell erkennt. Richtige Lösungen werden sogleich mit grafischen Effekten angezeigt. „Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig und abwechslungsreich und werden von der Anbieterfirma mit immer neuen Modulen erweitert“, erläutert Betreuungsassistentin Gisela Mischorr, „alle sind mit großer Freude und viel Elan dabei. Ganz spielerisch aktivieren wir so das Gedächtnis, das Konzentrationsvermögen und die Bewegungskoordination. Und das mit großem Unterhaltungs- und Spaßfaktor, da die Programme meist in geselliger Runde durchgeführt werden.“

Geschäftsführerin Judith Meyer freut sich über die positive Resonanz: „Dank  einer großzügigen Spende der Miezer Hoster Stiftung können wir mit dem neuen Aktivitätstisch die Tagespflege für unsere Gäste noch interessanter gestalten.“

Ausführliche Informationen über den Krefelder Verein für Haus- und Krankenpflege e.V. stehen auf der Website: www.pflegedienst-krefeld.de

 


Der Krefelder Verein für Haus- & Krankenpflege e.V. wurde 1958 als erster privater Verein in NRW zur Unterstützung von alten, kranken und hilfsbedürftigen Krefelder Bürgern gegründet. Er dient ausschließlich gemeinnützigen und mildtätigen Wohlfahrtszwecken. 1961 war der Verein die erste Organisation, die „Essen auf Rädern“ in Deutschland eingeführt hat und seitdem erfolgreich betreibt. Kontinuierlich erweiterte der Verein sein Leistungsspektrum: Zusätzlich zum ambulanten Pflegedienst in Krefeld, Vorst und St. Tönis bietet er im historischen Schütenhof im Krefelder Stadtteil Bockum von Montag bis Sonntag eine Tagespflege mit individueller Betreuung an.

InfoKlick: www.krefelder-pflegedienst.de

Beitrag drucken
Anzeigen