(Foto: LVR)
Anzeige

Viersen/Mönchengladbach. Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann bestanden

Die Pioniere des Bildungszentrums: Elf Schülerinnen und Schüler des LVR-Bildungszentrums für Gesundheit & Pflege Viersen und Mönchengladbach haben als erster Kurs die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann abgeschlossen.

2020 wurde das neue Pflegeberufegesetz eingeführt und damit verbunden wurde auch das Ausbildungsmodell für Pflegeberufe reformiert. 2023 werden die bisherigen Gesundheits- und Krankenpfleger*innen dann abgelöst durch das neue Berufsfeld Pflegefachmann und Pflegefachfrau.

„Mit der Umsetzung dieses Gesetzes ist es endlich möglich, den Pflegeberuf auf eine neue und zeitgemäße Basis zu stellen. Die Vereinheitlichung der Ausbildungen in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege verbessert die Qualität der Ausbildung und somit auch die Qualität der Pflegeleistungen“ sagt Beate Niehaus, Schulleiterin des LVR-Bildungszentrums.

Am gemeinsamen Bildungszentrum der LVR-Klinik Viersen, der LVR-Klinik Mönchengladbach und der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen hat der Kurs „F2020“ jetzt als erster das neue Ausbildungsmodell erfolgreich durchlaufen. Elf Absolvent*innen dürfen sich von nun an Pflegefachfrau oder Pflegefachmann nennen – allen von ihnen konnte ein Stellenangebot bei einer der drei Kliniken gemacht werden.

Das LVR-Bildungszentrum bietet jeweils zum 1. April und 1. September des Jahres die Ausbildung zum Pflegefachmann und zur Pflegefachfrau an. Im Herbst besteht auch die Möglichkeit des dualen Studiums Pflege B.Sc. in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein. Wer sich über Ausbildung und Studium informieren möchte, kann sich an Beate Niehaus unter Ruf 02162/ 96 4020 wenden. Nähere Infos gibt es auch unter www.klinik-viersen.lvr.de (Karriere – Ausbildung – Gesundheits- und Krankenpflege).

Folgenden Schülerinnen und Schülern gratulieren die Vorstände der Kliniken und die Mitarbeitenden des Bildungszentrums ganz herzlich: Eileen Beliou, Hannah Bücheleres, Marina Cremer, Alexandra Farcas, Joshua Gruhlke, Nina Hoffmanns, Eva Kamphoff, Pia Metzner, Parvane Rahimi, Natascha Reich und Lisa-Marie Smits.

Beitrag drucken
Anzeige